Uwe Quednau – Swisttal (27 von 62/2020)

Ich bin voller Freude über die ungebrochene Resonanz der Helfenden. Auch wenn viele wissen, dass ich mir für das Jahr 2020 das Ziel gesetzt habe 62 neue Fördermitglieder für unseren Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder zu werben, ist und bleibt es immer für die/denjenigen, eine persönliche und eigene Entscheidung, Fördermitglied aus Leidenschaft zu werden.

Heute darf ich mit viel Freude unser 27. Mitglied bekannt geben.

Uwe Quednau aus Swisttal schrieb mir: „Hallo Peter, wir sind nicht nur begeistert von Deiner Musik, sondern auch von Deinem/Euren Engagement für die unfallgeschädigten Kinder. Kindern zu helfen, die durch Verkehrsunfälle körperliche Einschränkungen oder traumatisiert sind, muss man unterstützen, denn sie sollen am Leben uneingeschränkt teilnehmen. Mir lieg viel daran, da ich durch meinen Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr einiges an Leid gesehen habe. Unser Kind ist gesund und glücklich. Deshalb ist es sehr wichtig dies durch Spenden zu unterstützen und somit bin ich mit einem Monatsbeitrag in Höhe von 5.- Euro selbstverständlich dabei. Man muss auch dankbar sein, dass es Menschen, die sich in einem Ehrenamt engagieren. Ich freue mich, dass ich jetzt mit meiner Unterstützung dazu beitragen kann, denn es gibt nichts Schöneres als in glückliche und lachende Kinderaugen zu blicken. Auch sage ich meiner Frau Kirsten immer – Wer etwas Gutes tut bekommt es irgendwann mal zurück. In diesem Sinne mit Gruß aus Swisttal. Uwe Quednau.“

Mein lieber Uwe, ich darf mich sehr herzlich für Deine wertvolle Hilfe im Namen der vom Jugendwerk betreuten Unfallkinder, aber auch im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder, bei Dir bedanken. Du bist zukünftig eine wichtige Säulen in der Familie der HELFENDEN und wir heißen Dich herzlich Willkommen. Da ich weiß, dass Du begeistert bist von meinem Titel „Love is a Crime“, darf ich ihn Dir zu meinem Begrüßungstext beilegen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender) &
Christiane Lanfer (2.Vorsitzende)

PS.:
Die Kosten werden über Spenden getragen und somit fallen für die Eltern keinerlei Kosten an. Darauf können wir in aller Bescheidenheit – sehr STOLZ sein. Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de