Ulrike Strempel – Bochum (8 von 33/2019)

Es ist auch für mich immer ein Vergnügen für die vom Jugendwerk betreuten Unfallkinder, hier wieder ein neues Mitglied bekannt zu geben. Ulrike Strempel aus Bochum ist jetzt schon die Nr. 8 von 33 Mitglieder, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe zu werben.
 
Zu ihrer Anmeldung als zukünftiges Förderkreismitglied schrieb mir Ulrike: „Hallo Peter, liebe Mitglieder des Förderkreises. Aufgewachsen bin ich im Ostseebad Schönhagen (Schleswig), aber jetzt wohne ich in einer kleinen Wohlfühloase in NRW – genauer gesagt in Bochum – mit reichlich erholsamen Orten und elf Naturschutzgebieten. Warum will ich die Unfallkinder unterstützen?
 
Weil ich selbst einen schweren Schicksalsschlag erlitten habe. Ich musste meinen kleinen Sohn zu Grabe tragen und weiß, was es bedeutet, ein Kind zu haben, welches durch einen Unfall zu Schaden kam oder getötete wurde. Es ist mir einfach ein Bedürfnis und eine Herzensangelegenheit zum Wohlergehen der Unfallkinder beizutragen. Ich hoffe lieber Peter, dass weiterhin viele Menschen noch Förderkreismitglied werden, denn mit 5.- Euro im Monat kann die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes unterstützen. Liebe Grüße aus NRW. Deine Ulrike.“
 
Meine liebe Ulrike, wir fühlen mit Dir mit, denn es ist ein tragischer und schmerzlicher Verlust sein Kind zu verlieren, aber wir freuen uns auch sehr darüber, dass auch Du jetzt ein wichtiger Teil des Förderkreises geworden bist. Dafür DANKEN wir Dir sehr herzlich.
 
Im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Dich in der Förderkreisfamilie willkommen.
 
Peter Sebastian
(1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)