Petra Gülker-Drees – Marl (28 von 62/2020)

Das schönste an Kindern ist, sie kümmert nicht die Vergangenheit und noch nicht die Zukunft. Sie genießen einfach die Gegenwart! Aber was passiert, wenn ein Kind im Straßenverkehr verletzt wird? Es bricht eine Welt zusammen – nicht nur für das Kind, sondern auch für die Eltern. Deshalb setzt sich der „Förderkreis“ und das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder“ ein, damit Kinder nach einen Verkehrsunfall wieder lachen können. Deshalb habe ich mir für das Jahr 2020 das Ziel gesetzt 62 neue Fördermitglieder für unseren Förderkreis zu werben. Natürlich sollte ein Mitgliedschaft für diejenige oder denjenigen, eine persönliche und herzliche Entscheidung sein, Fördermitglied aus Leidenschaft zu werden.

Heute darf ich mit viel Freude unser 28. Mitglied bekannt geben.

Petra Gülker-Drees aus Marl schrieb mir: „Hallo Peter, Kinder sind das Beste, das einem im Leben passieren kann. Und wenn man sich behutsam um sie kümmert, ihnen Geborgenheit, Liebe, Wurzeln aber auch „Flügeln“ schenkt, dann bekommt man es vielfach von ihnen zurück. Ich habe 4 Kinder und 5 Enkelkinder und die sind mein ganzer Stolz. Auch bin ich verdammt froh, dass meine Kinder – gottseidank – unbeschadet am Straßenverkehr teilgenommen haben. Da ich im nächsten Jahr zum 6-Mal Oma werde, möchte ich aus Überzeugung mit 5.- € im Monat Fördermitglied werden. Auch drücke ich Dir die Daumen, dass Du Dein Dir gestecktes Ziel von 62 Mitglieder in diesem Jahr, erreichen wirst. Gruß aus Marl. Petra.“

Meine liebe Petra, ich darf mich sehr herzlich für Deine wertvolle Hilfe im Namen der vom Jugendwerk betreuten Unfallkinder, aber auch im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder, bei Dir bedanken. Du bist zukünftig eine wichtige Säulen in der Familie der HELFENDEN und wir heißen Dich herzlich Willkommen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender) &
Christiane Lanfer (2.Vorsitzende)

PS.:
Die Kosten werden über Spenden getragen und somit fallen für die Eltern keinerlei Kosten an. Darauf können wir in aller Bescheidenheit – sehr STOLZ sein. Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de