Nicole Theissing – Moormerland (4/2019)

Eine tapfere Mama mit vielen „Downs“ und „Ups“ schrieb mir mit Gänsehauteffekt. Sie und ihre Kinder werden jetzt die Nr. 4 in unserer engagierten Förderkreisfamilie.

Folgende Mitteilung habe ich von Nicole Theissing aus Moomerland erhalten. „Lieber Peter, liebe Förderkreisfamilie. Über Tom Fox (ein Förderkreismitglied) bin ich auf Euch aufmerksam gemacht worden. Ich bin selbst 9-fache Mama wobei ich bedauerlicherweise ein Kind verloren habe.

Von den acht goldigen Kindern sind 4 bereits Erwachsen und führen ein glückliches und eigenständiges Leben. 4 Kinder sind noch bei mir. Man kann mit seinen Kindern nicht oft genug darüber diskutiere, dass die Gefahren auf der Straße lauern und sie mögen bitte täglich mit OFFENEN AUGEN am Straßenverkehr teilnehmen. Ich weiß wovon ich spreche, denn ich hatte mit 7 Jahren einen Verkehrs-Unfall. Auch wenn ich es damals nicht so realisiert hatte, muss ich noch immer mit der Traumatisierung daran leben.

Deshalb hatte ich mit meinen Kindern Justin, Joelina, Joel und Emy, eine anregende Diskussion über die Aufgaben des Förderkreises und des Jugendwerkes zugunsten unfallgeschädigter Kinder. Meine Kinder sagten sofort „Mama, wir möchte jeweils von unserem Taschengeld je 2.- Euro spenden“. Da ich über diese Spontanität der Entscheidung meiner Kinder nicht gerechnet hatte, konnte ich mir ein paar Kullertränen nicht verkneifen.

Wenn ich mir auch als alleinerziehende Mutter über jeden Cent den wir ausgeben Gedanken machen muss, finde ich es WICHTIG und auch RICHTIG – jetzt den Förderkreis zu unterstützen, denn ich möchte keinen Anruf erhalten, dass eines meiner Kinder durch einen Verkehrsunfall im Krankenhaus liegt. Liebe Grüße von Joelina, Justin, Emy, Joel und natürlich von Mama Nicole – macht weiter so und auf viele weitere Fördermitglieder“.

Meine liebe Familie Theissing, wir freuen uns sehr darüber, dass auch Ihr jetzt ein wichtiger Teil des Förderkreises geworden seid und dafür DANKEN wir Euch sehr herzlich. Im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Euch in der Förderkreisfamilie willkommen.

Peter Sebastian
(1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de.