Melissa Brüser – Bad Salzuflen (11 von 33/2019)

Hurraaaaaaaaaaaaa …. die Nr.: 12 von 33 Mitgliedern, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe zu werben ist da und dazu trägt jetzt unser neues Förderkreismitglied bei.

Melissa Brüser aus Bad Salzuflen schrieb mir: „Lieber Peter, liebe Förderkreismitglieder, ich habe selbst zwei Kinder und die Angst ist immer dabei, wenn die beiden z. B. mit dem Fahrrad zur Schule fahren, dass etwas passiert. Nachdem unsere Jüngste bei der neuesten Foto-Aktion „Mit offenen Augen – für mehr Verkehrssicherheit“ mitgemacht hat, habe ich mich heute bei einem spontanen Kaffee bei Dir im Büro in Hamburg dafür entschieden, Mitglied des Fördervereins zu werden! Es ist einfach eine tolle Sache was das Jugendwerk kostenlos für verunfallte Kinder anbietet. Ich würde mich sehr freuen, wenn es endlich auch mal andere Bundesländer einführen würden. Macht bitte weiter so, denn es ist schön, dass es den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder und das Gemeinnützige Jugendwerk gibt. Eure Melissa.“

Meine liebe Melissa, wir freuen uns, dass auch Du jetzt ein wichtige Säule in der Familie des Förderkreises geworden bist. Im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Jonny in der Förderkreisfamilie willkommen.

Peter Sebastian
(1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)
PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de.