Gritta Schmelt – Seevetal (42 von 62/2020)

Wie viele wissen habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, 62 neue Mitglieder für unseren Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder zu werben. Ich bin überwältigt, denn heute darf ich das 42 Fördermitglieder willkommen heißen. Natürlich sollte eine Fördermitgliedschaft immer eine persönliche, herzliche, aber auch eine leidenschaftliche Entscheidung sein, um Unfallkinder nach einem Verkehrsunfall zu unterstützen.

Gritta Schmelt aus Seevetal besuchte mich im Büro und teilte mir in einer sehr lockeren Gesprächsatmosphäre mit, dass Sie die STARpyramide, die ich einmal im Jahr in der Friedrich-Ebert-Halle in Harburg zugunsten der Unfallkinder präsentiere, schon sehr lange kennt und auch besucht hat. So erfuhr ich auch interessantes über ihre lange Vereinszugehörigkeit und aktive Teilnahme im „Deutschen Blindenführhundeverein e.V.“ dessen Hauptanliegen es ist, die Qualität der Blindenführhundausbildung und die Lebensqualität von blinden und sehbehinderten Menschen sowie ihrer Blindenführhunde zu fördern. Gritta weiter… und da die unfallgeschädigten Kinder sowie die Blindenführhunde „leise Minderheiten“ sind, denen man unbedingt noch mehr Aufmerksamkeit schenken sollte, hat der Förderkreis jetzt auch meine und bat um das Aufnahmeformular.

Meine liebe Gritta, ich darf mich sehr herzlich für Deinen Besuch im Büro bedanken und jetzt auch für Deine wertvolle Hilfe im Namen der vom Jugendwerk betreuten Unfallkinder, aber auch im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder bedanken. Du bist zukünftig eine wichtige Säule in der Familie der HELFENDEN und wir heißen Dich herzlich Willkommen. Für alle die sich über den „Deutschen Blindenführhundeverein e.V.“ schlau machen wollen – hier die Homepageadresse: http://www.dbfh.de

Peter Sebastian (1.Vorsitzender) & Christiane Lanfer (2.Vorsitzende)

PS.: Die Kosten werden über Spenden getragen und somit fallen für die Eltern keinerlei Kosten an. Darauf können wir in aller Bescheidenheit sehr STOLZ sein. Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de