Christian Abel – Hamburg (05 von 33/2019

Menschen dabei behilflich zu sein, nicht von Ängsten zerstört zu werden, ist das größte Geschenk überhaupt. Und mit diesem Geschenk einer Mitgliedschaft, darf ich die Nr. 5 von 33 Mitglieder, die ich mir für dieses Jahr vorgenommen habe zu werben, mit großer Freude hier bekanntgeben.

Christian Abel aus Hamburg teilte mir mit: Lieber Peter, ich helfe als Rechtsanwalt und freiwilliger Feuerwehrmann regelmäßig Menschen in Not – das ist meine Berufung. Kinder nach einem Unfall mit ihren Ängsten leiden zu sehen, gehört überwunden. Deshalb helfe ich gern auch finanziell mit. Polizeihauptkommissar Tegtmeyer hat mich auf das Jugendwerk aufmerksam gemacht und euer Kassenwart hat mich an dich verwiesen. Viele Grüße, Christian.“

Meine lieber Christian, wir freuen uns sehr darüber, dass auch Du jetzt ein wichtiger Teil des Förderkreises geworden bist und dafür DANKEN wir Dir sehr herzlich. Im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Dich in der Förderkreisfamilie willkommen.

Peter Sebastian
(1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de.