André Schumacher – Hamburg (5 von 30/2021)

Getreu dem Motto: „Jeder Unfall ist immer einer zu viel“, habe ich mir als Botschafter unfallgeschädigte Kinder für 2021 ein stabiles und hoffentlich erreichbares Ziel gesetzt. Ich rühre, als mein Vorsatz emsig die Werbetrommel, um 30 neue Mitglieder für unseren Verein der HELFENDEN zu werben. Natürlich sollte eine Fördermitgliedschaft für Interessierte immer eine herzliche, aber auch eine leidenschaftliche Entscheidung sein, um Unfallkinder nach einem Verkehrsunfall zu unterstützen.

Voller Freude darf ich heute André Schumacher aus Hamburg, als unser 5tes Fördermitglied 2021 bekannt geben. Er schrieb mir: „Hallo, mein Name ist André Schumacher und ich freue mich riesig hier mit im Kreise eingestiegen zu sein. Meine Hobbys sind Web-Caste Moderator, Fahrgeschäfte und ich bin Reikimeister womit ich gerne Menschen und Tiere helfe.

Eine Verwandte von mir wurde als Kind, beim Überqueren der Straße, von einem Auto erfasst worden. Zum Glück ist nichts Schlimmeres passiert, außer ein paar Blessuren und ein gewaltiger Schock. Doch auch wenn Reiki beruhigt und die Selbstheilungskräfte im Körper aktiviert, so ersetzt Reiki nicht wichtige Gespräche mit traumatisierten Kindern nach solch einer Erfahrung. Genau dafür ist solche Unterstützung für mich sehr wichtig und ich kann durch zwei Seiten helfen. Mit Reiki als Unterstützer der Selbstheilungskräfte sowie durch bessere Beruhigung. Dann durch die Unterstützung des Förderkreises/Jugendwerkes auch mit Gesprächen, um die Kinder wieder zurück zu mehr Selbstbewusstsein zu führen.

Mein lieber André, ich darf mich sehr herzlich für Deine wichtige und wertvolle Hilfe im Namen der vom Jugendwerk betreuten Unfallkinder, aber auch im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder bedanken. Mit Deiner Mitgliedschaft bist Du zukünftig eine wichtige Säule in der Familie der HELFENDEN und wir heißen Dich herzlich Willkommen. Bleibe gesund und munter.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender) & Christiane Lanfer (2.Vorsitzende)

PS.: Die Kosten werden über Spenden getragen und somit fallen für die Eltern keinerlei Kosten an. Darauf können wir in aller Bescheidenheit sehr STOLZ sein. Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse