Hans Eibl sponsert 500 Puzzle

Leute… man kann es nicht beschreiben – ich versuche es aber Mal.

Viele wissen es, dass ich mich (neben meiner Tätigkeit im Showbiz) fasst schon 35 Jahre lang und dieses mit kontinuierlicher Hilfe einer großen Unterstützerallianz, Herzensmenschen und Förderkreismitglieder, für die unfallgeschädigten Kinder stark mache.

Darüber hinaus bin ich seit über 10 Jahre Botschafter der HARBURGER TAFEL mit seinen fasst 120 ehrenamtlichen Helfern. Bitte jetzt nicht falsch verstehen, wenn ich sage, dass ALL die fleißigen Menschen, die sich in diesem unserem Land ehrenamtliche engagieren, nicht nur ihren Lebenslauf aufpolieren wollen – NEIN das wollen Sie nicht – sie wollen einfach nur im Bereich ihrer Möglichkeiten für Menschen da sein, denen es nicht so gut geht. Und das sind eindeutig zu viele… schlimm auch – es werden immer mehr.

Aktuell werden bundesweit ca. 1,6 Millionen Bedürftige betreut. Besonders dramatisch sei, wie viel Rentner unter ihnen sind. Nach der aktuellen Bilanz lebt fast die Hälfte jener, die bei den Tafeln anstehen, von Hartz IV. Bei einem guten Viertel handelt es sich um Senioren, die im Alter von der Grundsicherung oder einer zu knappen Rente leben und natürlich Menschen aus dem Ausland, die in Deutschland einen Asylantrag gestellt haben.

Unser Förderkreismitglied, Herzensmensch und Familienvater, Hans Eibl aus Berlin, fragte mich in einem erfrischendem Videochat, wie kann ich – gerade jetzt in der unglaublichen Krise – helfen Peter?

Seinen Worten folgten sofort Taten. Er kaufte 500 unserer Puzzle „Kümmelchen im Puzzlefieber“ mit den abschließenden Worten an alle ehrenamtlichen Helfer: „Ehrenamt ist KEINE Arbeit, die NICHT bezahlt wird. EHRENAMT IST ARBEIT, DIE UNBEZAHLBAR IST.“

Mein lieber Hans…. ich bin immer noch paff von Deiner sehr großzügigen Geste, denn zum einen unterstützt Du durch den Kauf dieser Puzzles die Unfallkinder und zum anderen machst Du Familien glücklich, die jetzt durch das Puzzeln einen schönen Zeitvertreib haben werden.
Wir vom Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder und die Ehrenamtlichen der Tafel Harburg DANKEN Dir sehr, sehr herzlich.

Carpe Diem und bleibt WACHSAM und GESUND
Fotos: André Lente, Hans Eibl (Privatfoto)

https://www.besser-im-blick.de/artikel/22-nachrichten/life/8507?fbclid=IwAR1z627sFCq7pEk_chVVWULW65tOdje6mxxv5aCpfZFVW_lAhn9uC1HDa1Q