Schlagermove goes Inklusion – Rollstuhlfahrer hatten die besten Plätze

#truck23a – Schlagermove goes Inklusion – Eine Aktion des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder in Kooperation mit der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. Schirmherr Andy Grote – Senator für Inneres und Sport der Hansestadt Hamburg.

Gemeinsam, mit unserer Sponsorenallianz und vielen Unterstützern, die sich Solidaritäts-Armbänder gekauft haben, um die Kosten für den Inklusionstruck #truck23a zu decken, haben wir es dadurch GEMEINSAM geschafft, Rollstuhlfahrern eine gewaltige und emotionale Freude zu schenken. Man zollte unserem Schlagermove #truck23a mit den Rollstuhlfahrern und Handicap-People spontanen Beifall und warf ihnen Blumen zu. Schön auch zusehen, dass viele Besucher an den Straßen Tränen vor Freude vergossen haben.

=====
Der 1. Vorsitzende Dirk Rosenkranz von der „Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V. schrieb mir: Lieber Peter, dieser gestrige Tag wird wohl unvergesslich bleiben. Wie toll, dass Du diese Idee hast wahr werden lassen und es zum ersten Mal in der Geschichte einen „Rollitruck“ beim Schlagermove gab.

Das bleibt unvergesslich und wir sind immer noch ganz beseelt von diesem schönen und eindrucksvollen Tag. Der starke Regen und der Ausfall der Musik hat der Stimmung nicht geschadet!

Das Du mit Deinem einzigartigen Einsatz so viel großartige Unterstützung erhalten hast, zeigt auch, wie Du die Menschen mit Deiner bemerkenswert positiven Ausstrahlung mit dieser Idee begeistern konntest. Wir möchten uns ganz herzlich bei Dir für diesen unglaublichen Einsatz und all der großzügigen Unterstützung aller Förderer und Sponsoren sehr herzlich bedanken.

Mit diesem Truck mit der #truck23a wurde ein Stück an Normalität für Menschen geschaffen, die es aufgrund ihrer körperlichen Einschränkungen nicht so einfach im Leben haben. Vielleicht würde sogar Geschichte geschrieben! Gestern haben alle gelacht, getanzt und waren unbeschwert fröhlich. Mit solchen Ideen zeigen wir der Welt das sehr viel geht, auch wenn es für den einen oder anderen schwer vorstellbar erscheint. Das war ein schönes Zeichen, das zeigt wie Normalität aussehen kann und vor allem sollte. Nochmals ein ganz herzliches Dankeschön und wir freuen auf alles, was noch kommt! Hossa, Hossa und viele Grüße, Jessica & Dirk Rosenkranz sowie das gesamte Team der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.

====

Dem Chef vom Schlagermove-Office Frank Klingner, der es ermöglicht hat, dass wir dabei sein konnten, sagen wir in aller Namen ein herzliches DANKESCHÖN für diese „gelebte Inklusion“ beim Schlagermove 2019. Danke sage ich auch unserem Wagenmeister Uwe Borutta und seinem „wahnsinnig belastbarem Team“ die wirklich alles unternommen haben, dass wir vom TÜV die Starterlaubnis für den speziell aufgerüsteten Wagen von Dammann Absperrungen für den von Thomas Pfaff (Chef des Logistikunternehmens Ernst Pfaff) gefahrenem Wagen bekamen.

Unsere Inklusions-Sponsorenallianz „Aus Freude am Leben – Alle in einem Boot“ sagen wir (und ich denke auch die Betrachter meines Posting) DANKE, die zum Teil die Strecke auf #truck23a mitgefahren sind und diese Stimmung mit eigenen Augen sahen. Jens Timm REWE Gebietsmanager, Kaffeekönig Albert Darboven & Ute Lund von J.J. Darboven! Hamburger Kaffeerösterei, Rolf Salo von Salo und Partner GmbH, die Horst Busch Elektro-Technik GmbH, Jörn Sörensen vom Handelshof Hamburg-Harburg, Oliver Becker von SecuKids (Sicherheit für Kinder), René Ykema & Christina Ijkema vom Novotel Hamburg Alster, Nicole Maack von Maack Feuerschutz GmbH & Co., John Sawalisch von ATS Hamburg Versicherungsmakler GmbH, Rolf Zuckowski und natürlich viele meiner sehr treuen Förderkreismitglieder und FB-Freunden, die zahlreiche dieser Silikonbänder gekauft haben, damit der Traum für Rollstuhlfahrer in Erfüllung gegangen ist.

Danke auch an Stefan Hellmeister der die Graphiken erstellt hat. Danke unserer Presseabteilung Ulrike Hansmann-Gross, die in einer harmonischem Zusammenarbeit mit dem Büro der „Deutschen Muskelschwund Hilfe“ Brigitte Bermbach und Daniela Flesch kooperierte. Danke an die liebenswürdigen „Wagenengel“ der Firma HSG GmbH und an die fleißigen Helfer an diesem Tag auf #truck23a. Danke auch an unseren Bord-DJ Andy und Jana Vetter aus der TV-Serie „Trucker Babes“, die aktiv die Feierlaune unterstütz haben.

Anmerken darf ich noch, denn da steckt man einfach nicht drin: Wir hatten durch den gewaltigen Regenschauer einen Kurzschluss an unserem Stromaggregat, sind wir unseren Freunden vom Wagen 23 „Schlagerfreunde des Nordens“ sehr DANKBAR, denn sie haben für unseren Wagen #truck23a die Beschallung und die moderativen Informationen übernommen. Auch das ist erlebte technische Inklusion.

Carpe Diem von einem glücklichen und zufriedenen Peter Sebastian
Fotos: Förderkreis Archiv

PS.: Anbei auch einige Links der Berichterstattungen durch die Medien:

NDR Hamburg Journal:
https://www.ndr.de/…/Schlagermove-zieht-durch-St-Pauli,schl…

Hamburger Abendblatt: https://www.abendblatt.de/…/Schlagermove-2019-Kiez-St-Pauli…

TAZ-Vorbericht: https://taz.de/Rollstuhlfahrende-auf-dem-Schlager…/!5606500/