Schlagermove goes Inklusion

Schlagermove goes Inklusion
Eine Aktion des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder in Kooperation mit der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V.

Hamburg, Mai 2019. Erstmals in der Geschichte des Schlagermoves ist in diesem Jahr ein speziell entwickelter Truck für Rollstuhlfahrer im Konvoi. Die Initialzündung zu dieser Idee entstand bei einem Gespräch zwischen Entertainer und Produzent Peter Sebastian und dem 2. Vorsitzenden der HAA Andreas Kaiser.

„Ich war die letzten Jahre immer auf einem der Wagen oder auf der Bühne beim Schlagermove, da ergaben sich auch Gespräche mit Rollstuhlfahrern vor Ort und dadurch wurde die Idee in die Tat umgesetzt“, so Peter Sebastian, der sich über die enorme Unterstützung vieler Partner freut. Thomas Pfaff, Chef des Logistikunternehmens Ernst Pfaff GmbH, stellt den Truck, der dann durch unseren Wagenmeister Uwe Borutta nach den notwendigen Sicherheitsvorgaben des TÜV HANSE, für zehn Rollstuhlfahrer umgerüstet wird“, so der Sänger weiter.

Frank Klingner, Organisator des Schlagermove, ist davon so begeistert und integrierte den Rolli-Truck in den Konvoi mit der Startnummer 23a. Dirk Rosenkranz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Muskelschwund-Hilfe e.V., freut sich über das Engagement so vieler Helfer für die gute Sache. „Berührungsängste abbauen und Menschen mit Behinderung selbstverständlich in die Gesellschaft zu integrieren ist heute in vieler Munde und wird oft erfolgreich gelebt. Warum nicht auch auf einem Fest der ausgelassenen Freude wie dem Schlagermove Hamburg?“

Hamburgs Erster Bürgermeister und Schirmherr der Deutschen Muskelschwundhilfe, Peter Tschentscher, würdigte das Engagement: „Der Truck des Förderkreises ermöglicht Menschen, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind, sich am Schlagermove zu beteiligen. Das ist ein schönes Zeichen für das Engagement, die Vielfalt und den Zusammenhalt in unserer Stadt.“ Peter Sebastian, Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder, ergänzt: „Daher war der Name unseres Trucks schnell gefunden: Alle in einem Boot‘ – so soll es sein!

Wer seine Solidarität mit dem neuen Charity-Schlagermove-Truck unterstützend zeigen will, um dadurch die Kosten zu decken, kann dieses ganz einfach tun: Man kann die vier Verschieden- farbige Silikon-Armbänder des Förderkreises mit Tiefenprägung „Aus Freude am Leben“ erwerben.

So haben einige norddeutsche Unternehmen wie REWE, die J.J.Darboven! Hamburger Kaffeerösterei, geführt von Albert Darboven, Rolf Salo von Salo und Partner GmbH, die Horst Busch Elektro-Technik GmbH, Jörn Sörensen vom Handelshof Hamburg-Harburg, SecuKids (Sicherheit für Kinder), das Novotel Hamburg Alster, Maack Feuerschutz GmbH & Co. KG oder der Künstler Rolf Zuckowski, zahlreiche dieser Silikonbänder gekauft, die dann am Veranstaltungstag von den Rolli-Truck-Mitreisenden in die Menge „geworfen“ werden.

Die knallbunten Bänder gibt es zum Stückpreis von je zwei Euro. Bestellhotline 040 – 763 21 46 oder unter der Email-Adresse info@toi-records.de
.
Der Schlagermove 2019 steigt am Samstag, den 13. Juli und die Truck-Kolonne setzt sich ab 15:00 Uhr in Bewegung. Weitere Infos über die Veranstaltung gibt es unter www.schlagermove.de.

Gerne stehen Ihnen die Initiatoren des Charity-Schlagermove-Trucks für detailliertere Pressespräche zur Verfügung: Pressekontakt: Ulrike Hansmann-Gross mobil: 01525/3646171

.