Stefan Guder – Lensahn (18/2018)

Welch eine Freude, denn ich kann die Nr. 18 von 60 Förderkreismitgliedern, die ich mir 2018 vorgenommen habe zu werben, bekannt geben.

Einfach nur klasse, denn von der Familie Guder ist jetzt auch das Familienoberhaupt beigetreten. Mit seinem Lebensmotto von Albert Einstein „Ich denke niemals an die Zukunft, sie kommt früh genug“, hat er irgendwie recht. Es nützt nichts, immer nur an die Zukunft zu denken, oder sogar Angst vor ihr zu haben, denn Sie kann Morgen schon Geschichte für einen sein. Deshalb möchte ich aus voller Überzeugung und mit meinem Beitrag als Fördermitglied, Unfallkinder unterstützen- denn ihre Zukunft liegt mir am Herzen.

Mein lieber Stefan. Ich DANKE dir im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden und heißen Dich sehr herzlich in der Förderkreisfamilie Willkommen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)
******
Anmerkung: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.