Ralf Kramer – Düsseldorf (2/2018)

Unser neues Förderkreismitglied Ralf Kramer aus Düsseldorf schrieb mir u.a. folgendes:

„Hallo lieber Peter Sebastian. Ich kam damals mit 10 Jahren von der Schule, als ich gesehen habe, wie meinen Bruder mit 15 Jahren von einem LKW überfahren worden ist und ich seine Überreste auf der Straße gesehen habe. Diese Horrorbilder sind in mir immer noch allgegenwärtig und in meinem Kopf – auch wenn ich diese vergessen oder verdrängen möchte. Es geht einfach nicht. Deshalb ist es mir auch WICHTIG, Fördermitglied bei Dir zu werden und mit dabei zu sein, weil man Kinder im Leben nach dem Unglück mit Spaß und Zuversicht begegnen sollte. So jedenfalls haben diese, die große Chance, die mein Bruder leider nicht mehr hatte – auf ein Stück vom Glück und vielleicht sogar auf eine frohe Zukunft.“

Lieber Ralf, keiner kann nachempfinden wie Du Dich nach diesem Ereignis und Verlust Deines Bruders HEUTE noch fühlst. Ich wünsche Dir jedenfalls die Kraft, mit Deinen Erinnerungen umzugehen und freue mich sehr darüber, dass Du jetzt schon die Nr. 02 von 60 Förderkreismitglieder bist, die ich mir für 2018 zu werben, vorgenommen habe.

Mein lieber Ralf, im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Dich in der Förderkreisfamilie herzlich Willkommen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung!

Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.