Nico Lindner – Laubenbaum (72/2018)

Vielleicht schaffen wir es ja noch, dass wir bis Ende 2018 das 100ste Fördermitglied begrüßen können, aber nun freue ich mich unser 72. Förderkreismitglied begrüßen zu dürfen.

Bei Nico Lindner aus Laubenheim, hatte seine Mama und langjähriges Förderkreismitglied Jutta Euler, ihrem Sohnemann von der wertvollen Arbeit des Jugendwerkes berichtet und war ebenfalls begeistert. Sie schrieb mir:

„Lieber Peter, Ja ich freue mich sehr das mein Sohn, Nico Lindner, nun auch dem Förderkreis bei getreten ist! Klar ist es immer bei den jungen Menschen so ein Gefühl erst mal ich, aber er ist ein ganz lieber und auch er ist und war sehr betroffen, als kleiner Junge den schweren Unfall seiner Schwester miterlebt zu haben!

Du kennst ja die Geschichte schon, seit ich mit „Juttas Jukebox Radio“ „JJR“ bald seit fast 6 Jahren schon Mitglied bin, in unserem „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.

Es war damals für unsere ganze große Familie, ob die Urgroßeltern, jeder von uns war immer bei seiner Schwester, denn durch diesen schweren Unfall (es ist damals mit ihrem Fahrrad auf eine Radfahrweg gefahren, wo ein Mann der auch dort von hinten kann und sie sehr dicht einfach nur überholen wollte, gestürzt!  Passanten, auf dem Gehweg wollten helfen, was sich später als total fatal raus gestellt hat, was fast ihr Leben gekostet hätte!

Hilfsbereitschaft, ist immer gut, aber ich möchte nur allen Menschen einen Guten Tipp geben, BITTE greift zum Handy und ruft zur HILFE den Rettungswagen und bitte lasst selbst die Finger weg von so einem Kind, Kinder haben leider noch lange nicht so einen starken Knochenbau wie wir erwachsene Menschen!

Mein Sohn Nico war 4 Jahre jünger wie seine Schwester und er hat das Leben, wie es Kinder ergehen kann, als selbst erlebt!

Heute ist er 33 Jahre alt und seine Leidenschaft, auch von klein auf an, war und ist heute noch Fußball! Und was ich daran so richtig toll finde ist, dass er Spielertrainer der „ganz kleinen Zwerge“ ist! Sie lieben diesen Großen Kerl von Herzen!
Gibt Kindern eine Chance und lasst sie Sport machen, und ich sagen nur lasst auch Kinder untersuchen wegen Allergien, wir wussten das damals nicht! Was septisch ist haben wir damals auch erst im Krankenhaus erfahren!

Ich würden mich selbst und auch im Namen von Nico nur freuen, wenn sich immer mehr Menschen dem Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V. mit einer Fördermitgliedschaft in Höhe von 5.- € anschließen. Spenden sind auch immer gern gesehen, nun ist ja auch die Vorweihnachtszeit wo wir doch alle ein ganz großes HERZ haben! Liebe Grüße an alle Menschen hier bei Facebook – die stolze Mama von Nico.“

Meine liebe Jutta, wir danken Dir, denn besser kann man es nicht schreiben und ich darf hiermit deinen Sohn im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, sehr herzlich in der Förderkreisfamilie willkommen.

Peter Sebastian
(1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de.