Maren Rack – Hamburg

Wer sich mit Kinderunfällen näher beschäftigt, der weiß, dass ein Kind wesentlich länger braucht, um den Unfall psychisch zu verarbeiten, als körperlich! Kinder, die bereits ohne Begleitung zur Schule gegangen sind, weigern sich mitunter, das Haus zu verlassen. Manche machen einen Rückschritt in ihrer Entwicklung, denn plötzlich müssen sie wieder etwas lernen, was sie schon konnten. In diesem Falle freue ich mich die Nr. 48 von 59 der zu erreichenden Förderkreis-Mitglieder bekannt zu geben, die ich mir in diesem Jahr vorgenommen habe für unfallgeschädigte Kinder zu werben.

Über unser aktives Fördermitglied Bärbel Dittmer unterstützt uns jetzt auch Maren Rack aus Hamburg. Mein liebe Maren, im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder, und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, sagen wir DANKE.

Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann. Euer Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)