Jürgen Krechel – Dortmund (01/2018)

Da ich es mir nicht ausgesucht habe im Sternzeichen Steinbock geboren worden zu sein (aber sehr glücklich darüber bin), werde ich für mich die magische Zahl 60 als Zielsetzung für dieses noch frisches Jahr nehmen, um vielleicht 60 Mitglieder für unseren Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V. zu werden.

VOLLER MOTIVATION und BEGEISTERUNG darf ich den Familienvater, Jürgen Krechel, aus Dortmund, als die Nr. 01 von 60 jetzt bekannt geben. Jürgen ist selbst Familienvater und freut sich, dass sein jetzt 20-jähriger Sohn Nico als Kind, keinen Verkehrsunfall hatte. Es gibt aber Kinder die dieses Glück nicht hatten und haben. Deshalb unterstützt er jetzt mit einer Mitgliedschaft die Kinder, um ihnen wieder Vertrauen und Mut zugeben. Dieses üben Kinder im Zuge ihrer jahrelangen Rehabilitationsmaßnamen, unter der Anleitung von tatkräftigen und geschulten Hamburger Polizeibeamten, sehr langsam, damit sie den Unfallschock verarbeiten und bald wieder, mit aller gebotenen Vor- und Rücksicht im Straßenverkehr und am Leben teilnehmen können.

Lieber Jürgen, im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Dich in der Förderkreisfamilie herzlich Willkommen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung!

Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.