Herbert „Herby“ Weise – Ellweiler (42/2018)

Törööööö… und das mit voller Begeisterung, denn ich darf die Nr. 42 von 60 Förderkreismitgliedern, die ich mir für 2018 vorgenommen habe zu werben, hier bekannt geben.

Nachdem seine liebe Frau Marianne Weise zu uns in den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder gekommen ist, ist jetzt auch ihr Mann „Herby“ bei uns in der Familie der Helfenden aufgenommen worden.

Herbert Weise aus Ellweiler schrieb mir nämlich: „Hi lieber Peter, ich war immer schon für bedürftige Menschen aktiv unterwegs. Den Vorschlag meiner lieben FB – Freundin Emmi Nuehlen mich Deiner Organisation anzuschließen, habe ich dankend angenommen und mich auf direktem Wege mit Dir in Verbindung gesetzt. Es freut mich, dass Du meine „Wenigkeit“ im Spendenkreis aufgenommen hast. Erwähnen darf ich noch, dass ich fast 56 Jahre mit Leidenschaft in verschiedenen Musikvereinen mitgewirkt habe und wenn es auch manchmal nur am Biertisch war, um mich für einige soziale Zwecke einzusetzen.

Eine besondere Aktion war 2004 beim 35-jigjährigen Jubiläum der „Original Buchwald Musikanten“ als Losverkäufer die Leute anzusprechen um den guten Zweck zu unterstützen. Und nach dem Motto von Humphrey Bogart „Ein kluger Mann widerspricht nie einer Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut“ folge ich mit meinem Beitritt in Deinem Förderkreis meiner lieben Frau Marianne. Als Anhang noch Bilder. LG aus RLP Herby.“

Mein lieber Herby… Deine – wie du schreibst „Wenigkeit“ – ist uns besonders WICHTIG, deshalb danken wir Dir im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden und heißen Dich sehr herzlich in der Förderkreisfamilie Willkommen. Auch darf ich Emmi und deiner Frau Marianne für die wunderbarere Empfehlung danken.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.