Brigitte Giesenar – Oberhausen (7/2018)

Mit diesem Glücksgefühl geht’s ins Wochenende, denn im „Verein der Helfenden“ darf ich die Nr. 07 von 60 Förderkreismitgliedern, die ich mir in diesem noch frischem Jahr vorgenommen habe zu werben, bekannt geben.

Brigitte Giesenar aus Oberhausen schrieb mir: Lieber Peter, zum einen habe ich Dich 2014beim Herbstfest in Holsterhausen auf der Bühne erleben dürfen und mir hat es sehr gefallen, wie Du mit glänzenden Augen und Überzeugung auf den Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder hingewiesen hast und zum anderen… ich will Fördermitglied werden, weil meine Tochter im als Sie 5 Jahre alt war, Verkehrsunfallopfer wurde und wir, um ihr bei der Überwindung des Unfallschockes hilfreich zur Seite zu stehen, keine Sonderhilfe bekamen. Auch habe ich 4 Enkelkinder (im März werden es dann 5 sein – freu) und in meinem Kopf kreisen Gedanken, dass ich innigst hoffe, dass diese NIE einen Verkehrsunfall haben werden“.

Meine liebe liebe Brigitte, im Namen des gesamten Vorstandes, aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom Gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, heißen wir Dich in der Förderkreisfamilie herzlich Willkommen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung!

Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.