Andrea Paus – Herschbach (54/2018)

Freue mich natürlich sehr, dass ich hier die Nr. 54 von 60 Förderkreismitgliedern, die ich mir für 2018 vorgenommen habe, bekannt geben zu dürfen. Nach dem ich aber diese Mitteilung unseres neuen Mitgliedes gelesen hatte, zitiere ich vorab die Worte von Martin Luther King: „Wir neigen dazu, Erfolg eher nach der Höhe unserer Gehälter oder nach der Größe unserer Autos zu bestimmen als nach dem Grad unserer Hilfsbereitschaft und dem Maß unserer Menschlichkeit.“

Andrea Paus schrieb mir eine herzliche Mitteilung: „Lieber Peter, ich heiße Andrea Paus und bin 47 Jahre alt, seit 14 Jahren glücklich vergeben und seit 9 Jahren verheiratet mit Thomas Paus – dazu gehören noch 2 süße Kinder Ann-Kathrin 19 Jahre alt und unser jüngster Sprössling Jonas 12 Jahre alt. An erster Stelle steht natürlich meine Familie, aber zu meinem besonderen Freizeitausgleich bin ich leidenschaftliche Moderation bei unserem Internet Radio www.pmb-radio.de.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, wenn Kinder auf der „Schattenseite des Lebens“ stehen und mannigfache Hilfe benötigen. Mein Sohn kam mit einer „Lippen-Kiefer-Gaumenspalte“ & mit Wolfsrachen zur Welt und seit 2018 hat er die Diagnose ADHS. Erschwerend kam noch ein Blutgerinnsel im Kopf dazu. Peter, das Leben kann so grausam sein, aber als Mutter gibt es immer ein nach Vorneschauen und niemals den hoffnungslosen oder hoffnungsvollen Kampf aufgeben. Sein Lachen gibt mir einfach Kraft und deshalb möchte ich, im Bereich meiner Möglichkeit mit einer Fördermitgliedschaft auch anderen Kindern helfen, die auf unseren Straßen verunfallt sind. Eine Mutter weiß wie schlaflos Nächte sich anfühlen. In diesem Sinne und ich hoffe auch, dass sich noch viele Fördermitglieder sich finden werden, damit Kinderaugen irgendwie wieder LACHEN können. Mit Grüßen, auch von meinem Mann Thomas, verbleibe ich als Deine Andrea.“

Liebe Andrea… in meinen Augen bist Du eine LÖWENMAMA und dass Du Dich jetzt auch noch für Unfallkinder einsetzt, zolle Dir und Deinem Mann meinen höchsten Respekt. Im Namen aller aktiven Förderkreismitglieder und natürlich ganz besonders im Namen der verunfallten Kinder, die vom gemeinnützigen Jugendwerk betreut werden, dürfen wir Dich sehr herzlich in der Förderkreisfamilie Willkommen zu heißen.

Peter Sebastian (1.Vorsitzender des Förderkreises zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.)

PS.: Das „Gemeinnützige Jugendwerk unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://jugendwerk-hamburg.de) und der „Förderkreis zugunsten unfallgeschädigter Kinder e.V.“ (http://www.achteaufmich.de) helfen, wo sie nur können, ganz besonders DANK EURER Unterstützung! Wer ebenfalls Interesse hat, mit nur 5.- € im Monat die wertvolle Arbeit des Jugendwerkes als Fördermitglied zu unterstützen, kann mich sehr gern kontaktieren. Bitte ruft einfach unter 040-7632146 an, oder sendet eine Mail an info@achteaufmich.de. Ich melde mich dann so schnell ich kann.